„Kulturherbst“ der DTG am 17.11.2021

„Kulturherbst“ der DTG am 17.11.2021

Was macht man, wenn man wegen der äußeren Umstände erst im letzten Augenblick weiß, ob eine Sache klappen kann oder etwa nicht? Genau, man besinnt sich auf die eigenen Ressourcen, bereitet sich ein bisschen vor, bleibt flexibel, findet hilfreiche Verbündete und lädt sich treue Gäste ein. So haben wir es gestern am 17. November ’21 gehalten und damit Erfolg gehabt.

Sonja Hefele eröffnet den Abend

Im Café Schaezlerpalais

„Kulturní podzim“ Česko-německé společnosti byl po více než roce naší první akcí a radost z opětovného osobního shledání v pěkném prostředí kavárny v Schaezlerpalais byla u všech zúčastněných očividná. Mnohokrát díky organizátorům a vedení Schaezlerpalais za to, že jsme tyto prostory zase jednou směli využít.

Da wir innerhalb der DTG über eine ganze Reihe an Qualitäten verfügen, ergab sich das Programm fast wie von selbst:

  • Wolfgang Hefele sorgte für den passenden Sound zur Einstimmung und zwischen den Texten
  • Heike Birke präsentierte die beiden tschechischen Autorinnen Jakuba Katalpa und Dora Kaprálová, die beide schon vor ihren ersten Veröffentlichungen auf Deutsch in Augsburg zu Gast waren und las Auszüge aus deren  Werken
  • und um das Datum des 17. Novembers – in Tschechien der Feiertag der Samtenen Revolution – zu würdigen, trug Kateřina Sokolová die Übersetzung eines Liedtextes von Jaroslav Hutka vor: „Náměšť“ ein Lied, das im Jahr 1989 auf allen Plätzen der damaligen Tschechoslowakei zu hören war.

Für den tadellosen technischen Ablauf des Abends sorgte Josef Grimm.

Heike Birke1. dubna 2022