Dialog 2017 - zu Besuch in Augsburgs Partnerstadt Liberec/Reichenberg

IMG 1187

 

Zum 7. Mal begegneten sich Politiker und Künstler am letzten Juni-Wochenende beim Kulturaustauschprogramm „Dialog" zwischen den Partnerstädten Augsburg und Liberec, dem früheren Reichenberg. Verbunden war der Besuch in Tschechien diesmal mit dem Deutsch-Tschechischen Kulturfrühling, dessen Programm die deutsche Botschaft und das Goetheinstitut aus Prag gleichzeitig vor Ort eröffneten.

 

Wolfgang Weber und Kateřina Sokolová-Rauer                                                           Eröfnung Dialog 2017 im Nordböhmischen Museum

Weiterlesen: Dialog 2017 - zu Besuch in Augsburgs Partnerstadt Liberec/Reichenberg

Vladimír Holan - Poesie und Musik

Der Dichter Vladimír Holan (1905-1980) hat bei den Tschechen den Status eines Kultautors. Noch heute findet man seine Gedichte als Graffiti auf den Mauern von Prag. Jaroslav Seifert nannte ihn "den Größten unter uns", Václav Havel einen "großen poetischen Zauberer". Hans Magnus Enzensberger, der ihn noch persönlich in Prag kennenlernte, erklärte: "So einen urromantischen Dichtertyp habe ich noch nie gesehen." 1969 wurde Holan für den Literatur-Nobelpreis nominiert.

Die Übersetzerin Věra Koubová und der Mitherausgeber und Übersetzer von Holans Gesammelten Werken Urs Heftrich werden Werke aus vier Schaffensphasen Holans lesen, begleitet von Gilead Mishory am Piano. So werden auch die zwei "Haus-Götter" Holans, Mozart und Janáček, im Programm zu Wort kommen. Sehr besonders ist Holans Dichtung "Adagio h-Moll", die in Form eines Melodrams vorgetragen wird.

Details unter http://stifterverein.de/index.php?id=218

Veranstaltungsort: Kulturforum im Sudetendeutschen Haus, Hochstr. 8, München

Datum: 28.06.2017, 19:00 Uhr

Bedeutende Tschechen. Zwischen Sprache, Nation und Staat 1800-1945

In der Ausstellung, die im Tschechischen Zentrum München stattfindet, werden Lebensbilder von 15 bekannten tschechischen Persönlichkeiten präsentiert. Im Mittelpunkt steht deren Beziehung zur deutschen Sprache und Kultur sowie zur Habsburgermonarchie.

Vorgestellt werden: Tomáš Baťa, Karel Čapek, Ema Destinová – Emmy Destinn, Antonín Dvořák, Jaroslav Hašek, Leoš Janáček, Josef Jungmann, František Křižík, Josef Lada, Karel Hynek Mácha, Tomáš Garrigue Masaryk, Alfons Mucha, Božena Němcová, František Palacký, Bedřich Smetana.

Ausstellungsdauer: 21. Juni - 31. Juli 2017

Ort: Tschechisches Zentrum München, Prinzregentenstr. 7, 80538 München

Deutsch-Tschechischer Kongress: "Gemeinsame Kultur erneuern und leben"

Können die gemeinsamen Wurzeln von Tschechen und Sudetendeutschen in den böhmischen Ländern so erneuert werden, dass aus ihnen die Kraft für ein künftiges Zusammenleben erwächst?

Diesem immer aktuelleren Thema stellen sich auf dem Kongress-Podium Tschechen, Sudetendeutsche und Vertreter des Schirmlandes Bayern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sudeten.de/cms/st/?download=17_ST_Kongress.pdf.

Ort: Augsburg, Augustanahaus, Im Annahof 4

Datum: Freitag, 2. Juni, 14:00 - 16:00 Uhr