LiteraNaTour in Bobingen und Straßberg

LiteraNaTour in Bobingen am 21.09.2014, ist eine ungewöhnliche Lesereise, wobei die Schauspieler an die Lesestätten gebunden sind und das Publikum sich von Ort zu Ort per Pedes, Pedales oder auch mittels Pkw bewegt.

 

13871153272400296778Dieses reizvolle Literaturprojekt ist eine Idee von Sonja Hefele, die auch für die Organisation und Durchführung verantwortlich ist. Es findet im Rahmen des diesjährigen 40-jährigen Jubiläums des Naturpark Augsburg Westliche Wälder e. V. in Zusammenarbeit mit der Theaterschmiede Bobingen in Bobingen und Straßberg statt. 

 

Litera-Na-Tour ist eine Symbiose von Literatur und Natur mit überraschenden Entdeckungen für die ganze Familie. An sieben ungewöhnlichen Orten werden szenische Lesungen dargeboten.  

 

Einer oder mehrere Schauspieler wiederholen im Halbstundentakt zum jeweiligen Ort einen passenden Text, so dass die Besucher während der vierstündigen Veranstaltung die Möglichkeit haben, einen Leseort nach dem anderen zu besuchen. 

 

Die einzelnen Stätten sind zu einem Rundkurs verbunden, der allerdings nicht zwingend eingehalten werden muss. Individuelle Routen sind möglich.  

überWunden? - Second Hand Generation

Neben dem alljährlich durchgeführten Standardprogramm wird sich die Deutsch-Tschechische Gesellschaft im Rahmen des Gesamtprojekts „Second Hand Generation“ (http://grandhotel-cosmopolis.org/de/) verstärkt mit einigen Programmpunkten einbringen. Titel überWunden? Die Vorbereitungen bezüglich der Organisation sind bereits angelaufen.

 

Unknown-1So ist es uns gelungen, den tschechischen Fotografen Lukáš Houdek zu gewinnen, der mit zwei Ausstellungen aufwarten wird: „The Art of Killing“ und „Musíš zapomenout na Johanna“ oder „Nepovedené dopoledne Marie B.“ (http://www.houdeklukas.com)

 

Der Künstler wird während der Ausstellung (Vernissage ist am 26.09.2014) einige Tage in Augsburg weilen und zusammen mit eine deutschen Fotokünstlerin (Michaela Kfier) die Reaktionen der Besucher und die Gesamt-

stimmung fotografisch einfangen. Daraus entsteht eine neue Serie, die wiederum im Frühjahr 2015 ausgestellt wird. 

 

UnknownDes weiteren wird sich Jitka Mrazkova künstlerisch mit dem Thema der Traumata von Menschen, die ihre Heimat, aus welchem Grund auch immer, verlassen mussten beschäfftigen.

 

„Spuren – Stopy“ lautet der Titel ihres Workshops (27.09. - 04.10.) Die daraus resultierenden Arbeiten sollen dauerhaften an einem öffentlichen Ort in Augsbrug istalliert werden. Bewohner des Grandhotels sind eingeladen, ihre heimischen Tänze vorzuführen. Die Künstlerin fertigt Gipsabdrücke der hinterlassen Spuren, gießt sie in Beton und motiviert die Mitwirkenden, diese mit Farbe, Sprüchen u. ä. zu verzieren. Diese Spuren werden dauerhaft im Garten installiert.

 

Jitka Mrazkova lebt in Liberec.

 

Zur Vernissage haben wir die tschechische Musikgruppe „Džezvica“ eingeladen (http://www.dzezvica.cz/), die mit ihrem Ethno-Jazz sehr gut zum gegebenen Thema passt.

 

Stammtisch - sejítí August (Studenten-Treffen)

Liebe Freunde und Mitglieder der Deutsch-Tschechischen Gesellschaft Augsburg/Schwaben,
 
auch 2014 laden wir die tschechischen Studenten, welche derzeit an der Uni Augsburg den internationalen Sommerkurs belegen, zum gegenseitigen Austausch an einem Abend ein.

Dieser findet am Montag, 4. August, ab 19 Uhr in der Augsburger Kahnfahrt statt. Die Studenten sprechen natürlich nicht nur tschechisch, sondern auch deutsch. Gleichzeitig ist das dann auch unser August-Stammtisch.
 
Ahoj
Michael Feil

Stammtisch - setkání Juli

Liebe Freunde und Mitglieder der Deutsch-Tschechischen Gesellschaft Augsburg/Schwaben,
 
nach einer Pfingstpause möchte ich Sie/Euch zu unserem nächsten Stammtisch einladen und zwar am Mittwoch, 23. Juli, ab 19.30 Uhr im "Lindauer Stüble". Dort waren wir auch schon einige Male in den vergangenen Jahren. Das "Lindauer Stüble" befindet sich in einer Kleingartenanlage in der Unterbergstraße 23, 86199 Augsburg. Mit dem Auto gelangen Sie/Ihr über die Eichleitnerstraße oder über die Firnhaberstraße dorthin, es gibt genügend Parkplätze. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad geht es auch vom Hintermayerstift aus, dort befindet sich auch die nächste Bushaltestelle (ca. 5 Minuten Fußweg durch die Kleingartenanlage entlang der Bahnstrecke Augsburg-Buchloe).
 
 
Viele Grüße/Ahoj
Michael Feil