Stammtisch - sejítí August (Studenten-Treffen)

Liebe Freunde und Mitglieder der Deutsch-Tschechischen Gesellschaft Augsburg/Schwaben,
 
auch 2014 laden wir die tschechischen Studenten, welche derzeit an der Uni Augsburg den internationalen Sommerkurs belegen, zum gegenseitigen Austausch an einem Abend ein.

Dieser findet am Montag, 4. August, ab 19 Uhr in der Augsburger Kahnfahrt statt. Die Studenten sprechen natürlich nicht nur tschechisch, sondern auch deutsch. Gleichzeitig ist das dann auch unser August-Stammtisch.
 
Ahoj
Michael Feil

Stammtisch - setkání Juli

Liebe Freunde und Mitglieder der Deutsch-Tschechischen Gesellschaft Augsburg/Schwaben,
 
nach einer Pfingstpause möchte ich Sie/Euch zu unserem nächsten Stammtisch einladen und zwar am Mittwoch, 23. Juli, ab 19.30 Uhr im "Lindauer Stüble". Dort waren wir auch schon einige Male in den vergangenen Jahren. Das "Lindauer Stüble" befindet sich in einer Kleingartenanlage in der Unterbergstraße 23, 86199 Augsburg. Mit dem Auto gelangen Sie/Ihr über die Eichleitnerstraße oder über die Firnhaberstraße dorthin, es gibt genügend Parkplätze. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad geht es auch vom Hintermayerstift aus, dort befindet sich auch die nächste Bushaltestelle (ca. 5 Minuten Fußweg durch die Kleingartenanlage entlang der Bahnstrecke Augsburg-Buchloe).
 
 
Viele Grüße/Ahoj
Michael Feil

Kunstpreis 2014

Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen bis zum 31.05.2014

Der Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung wird gemeinsam vom Adalbert-Stifter-Verein, München, der Brücke/Most-Stiftung, Dresden/Prag, dem Collegium Bohemicum, Ústí nad Labem, dem Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren, Prag, dem Internationalen Kunstverein Pro arte vivendi, Berlin, und der Union für gute Nachbarschaft tschechisch- und deutschsprachiger Länder, Prag, verliehen. Die Preisverleihung findet im Herbst in Deutschland statt.

Weiterlesen: Kunstpreis 2014

Lesung mit Jakuba Katalpa - "Němci"

"Němci" - (Die Deutschen)

Interessanterweise sind es vor allem tschechische Autorinnen der jüngeren Generation, die sich in den letzten Jahren in ihrem Werk mit der deutsch-tschechischen Vergangenheit auseinandersetzen. Nach Radka Denemarková und Kateřina Tučková erzählt Jakuba Katalpa (geb. 1979, eigentlicher Name Tereza Jandová) in ihrem Roman Němci eine ungewöhnliche und äußerst spannende tschechischdeutsche Familiengeschichte. Aus der heutigen Zeit führt er zurück in die Zeit des Zweiten Weltkriegs in ein deutsches Dorf im Protektorat Böhmen und Mähren, in dem nur Sonderlinge und Gestrandete zu leben scheinen. Hier nimmt eine Geschichte ihren Anfang, die noch Generationen später eine Familie spaltet.

Noch vor Erscheinen einer deutschen Übersetzung hat das Augsburger Publikum die Möglichkeit, die Autorin und ihr Buch kennenzulernen. Die Übersetzerin Doris Kouba hat dafür Auszüge ins Deutsche übertragen.

Der Roman ist das dritte Werk von Jakuba Katalpa und
wurde mit dem Preis Česká kniha für das Jahr 2012 ausgezeichnet.

Die Lesung findet im Café des Schaezlerpalai, am 14.05.2014, um 19 Uhr statt.

Eintritt frei!

Unterstützt von: DTG Augsburg, Kunstsammlungen und Museen Augsburg, Tschechisches Zentrum München, Deutsches Kulturforum