Sylva Fischerová: Europa ein Thonet-Stuhl, Amerika ein rechter Winkel

Ein poetischer Roadtrip durch die Neue Welt: Sylva Fischerová stellt am 29. Januar 2020 ihre Text-Collage über eine Lesereise durch Amerika erstmalig in Augsburg vor. 

AKTUELLE ÄNDERUNG - BITTE WEITERLESEN

Warum ist Europa wie ein Kaffeehausstuhl? Und wie ist Amerika? Der originelle, vielleicht auch etwas seltsam anmutende Titel führt uns mitten in die aktuellen Fragen unserer Zeit. Sind die Europäer wirklich „in sich gedreht“, immer zu sich selbst zurückkehrend wie das berühmte Bugholzmöbel während sich in Amerika alles im rechten Winkel zu öffnen scheint und in geraden Linien der Unbegrenztheit zustrebt? EASY QUESTIONS, EASY ANSWERS? Nein, so einfach ist es nicht!

Die Schriftstellerin und klassische Philologin Sylva Fischerová reflektiert in diesem Buch (Balaena Verlag 2018, übers. von Hana Hadas) ihre Erlebnisse und Gedanken während einer Lesereise durch die Vereinigten Staaten im Jahr 2010. Sie nimmt uns mit auf einen kurzweiligen Trip durch innere und äußere Welten, vom Czech Village in Iowa bis in die Wolkenkratzerschluchten New Yorks, scharfsinnig beobachtet, (selbst)ironisch und witzig kommentiert.

Leider ist die Schriftstellerin erkrankt und kann nicht zu unserer Lesung anreisen. Der Abend findet daher mit der Verlegerin Heike Birke statt. 

Mittwoch, 29. Januar 2020 | 19.00
Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1, Augsburg
Moderation: Hana Hadas
Eintritt frei