Dialog 2019 - Leben im Wandel / Život v pohybu

Das Programm des "Dialog 2019" für die Städtepartnerschaft Augsburg - Liberec/Reichenberg steht nun fest!

 

Und so sieht es im Einzelnen aus:

 

Programm Dialog 2019
Leben im Wandel / Život v pohybu


Donnerstag, 27.06.


19:00 Jakob-Fugger-Gymnasium, Schulgarten
Kriemhildenstraße 5
Schul-Sommerkonzert des Jakob-Fugger-Gymnasiums
Gastauftritt: Chor des Gymnasiums F. X. Šalda, Liberec
Ein sommerliches Jahreskonzert der Schule in der wunderschönen
Atmosphäre des Schulgartens - in der „Mitte der Stadt“.
Mitwirkende: Bläserklasse, Streicherklasse, Kammermusik,
Kammerorchester, Chöre und die Concert Band.
Schulische Veranstaltung


Freitag, 28.06.


09:00 Wittelsbacher Grundschule
10:30 Wittelsbacher Grundschule
Elisenstraße 5
Puppenspiel „Als Jakob heiraten wollte“
Naives Theater, Liberec
Dieses von Iva Peřinová geschriebene und von Pavel Kalfus nach den
Brüdern Grimm inszenierte Märchen wurde schon vor vielen Jahren
aufgeführt und erfreut sich noch heute eines großen Zuspruchs. Der Erfolg
beruht nicht nur auf dem schauspielerischen Charme, sondern auch auf dem
bewusst einfachen Inszenierungskonzept. Die kleinen, anmutigen
Marionetten, mit denen die Schauspielerin Markéta Sýkorová auf einem
Klapptisch spielt, begeistern Klein und Groß, egal ob in Europa, Kanada oder
Indien.
Schulische Veranstaltung der Wittelsbacher Grundschule


18:00 H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast
Beim Glaspalast 1
Feierliche Eröffnung des Dialogs 2019
Nur für geladene Gäste
Thema: Leben im Wandel / Život v pohybu
Ausstellung: Licht. Spuren.
Schlüsselwerke tschechischer und slowakischer Fotografie
Eröffnungsprogramm:
Ballettperformance, Tanzakademie Daniel Zaboj, Augsburg
„Schatten am Himmel“
Musikalischer Beitrag:
Chor Gymnasium F. X. Šalda
Chor Kvintus, Liberec
Führung durch die Ausstellung: Dr. Thomas Elsen
Das in Prag ansässige Finanz- und Versicherungsunternehmen PPF verfügt
über die bedeutendste Privatsammlung tschechischer Fotografie. Beginnend
mit ihren Anfängen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts beinhaltet der Kern
der Sammlung alle Stränge wegweisender fotografischer Entwicklungen des
20. Jahrhunderts. In Augsburg wird, zum größten Teil erstmals in
Deutschland, eine exklusive Auswahl herausragender Werke dieser
Sammlung ausgestellt. Sie bildet zugleich den Höhepunkt des „Dialogs
2019“.
Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit den Kunstsammlungen und
Museen Augsburg.
Dauer: bis zum 7. Juli 2019
Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 - 17 Uhr


Samstag, 29.06.


10:00 Schaezlerpalais
Maximilianstraße 46
Fotoausstellung „Wendejahre“, Daniel Biskup
Führung durch die Ausstellung
1989 war ein Schicksalsjahr für Europa. Der gesellschaftspolitische Wandel
fand erst in Polen, dann in Ungarn statt. Es folgte die „Samtene Revolution“
in der damaligen Tschechoslowakei, und in Deutschland fiel die Mauer.
Später gewann auch in Rumänien und Bulgarien der Freiheitsgedanke, und
die demokratische Grundordnung mit freien Wahlen verdrängte den
Kommunismus.
Dauer: bis 30. Juni 2019
Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 - 17 Uhr
Fotoausstellung „Samtene Revolution“ in der Tschechoslowakei
In der Cafeteria und im Liebertzimmer des Schaezlerpalais stellt Biskup noch
bis 14. Juli zudem 30 Fotografien aus, die die „Samtene Revolution“ im Jahr
1989 in der damaligen Tschechoslowakei thematisieren. Begleitend zu
diesem Teil der Ausstellung gibt es einen Katalog mit den Bildern Biskups
und weiteren 30 Bildern des tschechischen Fotografen Karel Cudlín.
Dauer: bis 14. Juli 2019
Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 - 17 Uhr


11:30 Rathaus, Unterer Fletz
Rathausplatz 2
Ausstellung „Schicksal der Deutschen“
Matinee: Chor Kvintus und dem Schülerchor vom Gymnasium F. X. Šalda
Die Wanderausstellung analysiert die Lebensgeschichten der Deutschen aus
dem Isergebirge nach dem Krieg. Sie lebten in Angst, Unsicherheit und
Hass, suchten eine neue Heimat. Das Projekt informiert über bisher wenig
bekannte Tatsachen des deutsch-tschechischen Zusammenlebens mit dem
Ziel, zur Versöhnung beizutragen. Die Ausstellung ist in vier Epochen
aufgeteilt. Der letzte Teil befasst sich mit der Geschichte nach der Wende.
Verantwortlich: Heimatkreis Reichenberg in Zusammenarbeit mit der Stadt
Augsburg.
Dauer: bis 7. Juli 2019
Öffnungszeiten: täglich von 10 - 18 Uhr


14:00 Heimatstube Reichenberg
- 17:00 Konrad-Adenauer-Allee 39
Tag der offenen Tür
Vortrag: „Böhmische Küche“
Urd Rothe-Seeliger führt in die Gourmet-Geheimnisse ihrer Heimat ein.
Führungen durch die Heimatstube


17:00 Augsburger Sommernächte
- 19:00 MAN-Bühne, Ulrichsplatz
Senior Big Band „Jazz Tube“
Gymnasium bei St. Stephan
Leitung: Josef Kellermann
Big Band der ZUŠ Liberec
Leitung: Rudolf Mihulka
Lange Tage, lange Nächte: Wenn Sommernächte in Augsburg sind, feiert
und tanzt die ganze Stadt. Zu lauten und leisen Tönen. Die beiden Big Bands
haben erstmals beim „Dialog 2007“ zusammengefunden und stehen seitdem
auch außerhalb der Kulturtage im musikalischen Austausch. Sie präsentieren
unterschiedliche Musikrichtungen – von Jazz bis Swing.


21:00 Basilika St. Ulrich und Afra
- 22:00 Ulrichsplatz 19
Gemeinsamer Auftritt
Gospelchor St. Ulrich und Afra,
Leitung Peter Bader
Chor Kvintus, Leitung Jiří Doubek
Seit 2002 gibt es in der Pfarrei St. Ulrich und Afra in Augsburg einen
Gospelchor. Gospel heißt übersetzt: Evangelium. Es setzt sich nämlich
zusammen aus den Wörtern „good“ und „spel“ = Gute Nachricht. Im
übertragenen Sinn drücken Gospels die frohe Botschaft des christlichen
Glaubens aus. Die spirituelle, aber auch dynamische und lebensfrohe Musik
begeistert die über 50 Sängerinnen und Sänger des Gospelchores immer
wieder aufs Neue. Bekannte Gospels gehören dabei ebenso zum Repertoire
wie Stücke zeitgenössischer Gospelkomponisten. Durch die gemeinsame
Freude an der Musik und am Miteinandersingen möchte der Chor sowohl in
Gottesdiensten als auch in Konzerten die Herzen der Zuhörerinnen und
Zuhörer berühren.
Der Chor Kvintus wurde 1983 von Studenten der Universität für
Maschinenbau und Textiltechnik (heute Technische Universität Liberec)
gegründet. Der Chor wird europaweit zu verschiedenen Festivals und
Wettbewerben eingeladen. Auf seinen Konzerttourneen in der Schweiz,
Schweden, Holland, Deutschland und Italien feiert er regelmäßig große
Erfolge in unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen.


Sonntag, 30.06.


11:00 Schaezlerpalais, Cafeteria
Maximilianstraße 46
Zeitzeugengespräch
Nach der „Samtenen Revolution“ in der tschechischen Republik
Teilnehmer:
Daniel Biskup, Fotograf
Generalkonsulin der Tschechischen Republik Kristina Larišová, München
Primator Ing. Jaroslav Zámečník, Liberec
Wolfgang Schwarz, Adalbert-Stifter-Verein, München
Klaus Hoffmann, Heimatkreis Reichenberg
Jiři Rosenkranz, Leiter des Tschechischen Zentrums, München
Vertreter Red. Augsburger Allgemeine ???
Daniel Biskup Biskup interessiert sich für Menschen und Politik, besonders
in Osteuropa. Mit ein Grund ist sicher, dass seine Mutter aus Danzig und
sein Vater aus Schlesien stammten. Im Jahr 1982 erschien Biskups erstes
Bild auf der Titelseite der Augsburger Allgemeinen Zeitung, für die er bis
1990 als freier Fotojournalist tätig war. Auf einer Studienfahrt reiste Biskup
1988 das erste Mal in die Sowjetunion. Als 1989 die „Wendejahre“ in
Europas Osten eingeleitet wurden, war er mit seiner Kamera vor Ort.


Donnerstag, 04.07.


H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast
Beim Glaspalast 1
Sonderveranstaltung der Gruppe PPF in der Ausstellung
Licht. Spuren. Schlüsselwerke tschechischer und slowakischer Fotografie

Kurzfristige Änderungen sind möglich und werden hier veröffentlicht.